Jobcenter Frankfurt Jobcenter Frankfurt

Schnell zum Antrag auf Grundsicherung: (Arbeitslosengeld 2)
Wichtige Informationen zum AntragZum digitalen Antrag

Hotline Übersicht

Jobcenter Süd p 069 59769-881
Jobcenter Ost p 069 567006-882
Jobcenter West p 069 2171-8883
Jobcenter Nord p 069 59768-884
Jobcenter Höchst p 069 30835-885
Jugendjobcenter p 069 59769-886
Jobcenter Mitte

Personen ohne eigenen Wohnsitz, im betreuten Wohnen oder in vollstationären Einrichtungen.

p 069 450923-887
Zentrale Hotline p 069 2171-3493

Dienstag, 02. Juni 2015

Mütter machen Theater: Premiere des Stückes "Stark. Stärker. Wir"

Eine Gruppe von Müttern, die eine Ausbildung in Teilzeit beim VbFF - Verein zur beruflichen Bildung von Frauen e.V. (VbFF) absolvieren wird, führt im Rahmen des Theaterprojektes "VbFF in Bewegung - Mütter machen Theater" das selbstkonzipierte Stück "Stark. Stärker. Wir" in den Landungsbrücken Frankfurt auf. Begrüßt werden Schauspielerinnen und Publikum von Claudia Czernohorsky-Grüneberg, Geschäftsführerin des Jobcenter Frankfurt.

Das Stück wurde von den rund 20 Teilnehmerinnen mit Unterstützung von zwei künstlerischen Leiterinnen konzipiert. Als Inspiration dienten hierbei Bücher, Musikstücke, aber auch die eigenen Erfahrungen der Laien-Schauspielerinnen.
 
Als fester Ausbildungsbestandteil soll die Theaterarbeit es den Frauen ermöglichen, Potentiale zu entdecken und zu entfalten. Gleichzeitig werden aber auch neue Erfahrungsräume geboten, die wichtige Fähigkeiten für das Berufs- und Privatleben vermitteln und eine bessere Chance auf eine unabhängige Zukunft eröffnen. Dabei orientiert sich der VbFF am Konzept der Drogeriemarktkette dm, bei dem alle Auszubildenden an einem Theaterworkshop teilnehmen und das Ergebnis vor Familie und Freunden präsentieren.
 
„Ein solches Theaterprojekt bewirkt, dass die Teilnehmerinnen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln“, sagt Kerstin Einecke, Geschäftsführerin des VbFF. „Mit Hilfe von kreativen Konzepten wird den Frauen eine unkonventionelle Möglichkeit geboten, nachhaltige Lernerfahrungen zu machen. Gestärkt durch neue Erkenntnisse und mit einem positiven Selbstbild kann ins Berufsleben gestartet werden“, so Einecke weiter.
 
Begrüßt werden Schauspielerinnen und Publikum von Claudia Czernohorsky-Grüneberg, Geschäftsführerin des Jobcenter Frankfurt. „Das Jobcenter Frankfurt und der VbFF arbeiten schon seit vielen Jahren in der Teilzeitausbildung für Mütter zusammen“, ergänzt Frau Czernohorsky-Grüneberg. „Als langjähriger Kooperationspartner wissen wir auch, wie schwierig sich die Zeit während des Vorlaufkurses gestalten kann und um den Mut den es braucht, eine solche Theaterinszenierung auf die Beine zu stellen und vor Publikum aufzuführen. Umso mehr freut es mich dabei zu sein“.

Zum VbFF:
Der VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. besteht seit 1978 und ist die älteste Einrichtung zur beruflichen Bildung von Frauen und Mädchen in Hessen. Damals wie heute ist es unser Ziel, die beruflichen Chancen für Mädchen und Frauen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern und sie erfolgreich in die Berufswelt zu integrieren, um ihnen bessere Perspektiven zu eröffnen. Wir unterstützen in allen beruflichen Fragen: Von der beruflichen Beratung, der Berufsvorbereitung über die (Teilzeit-)Ausbildung bis zum Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Familienphase. Die Hauptzielgruppe unserer Angebote sind (alleinerziehende) Mütter.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Ausbildung. Mit unserem Angebot der Teilzeitausbildung sind wir Vorreiterinnen in diesem Feld. Durch unsere Initiative ist die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung im Jahr 2005 in das Berufsbildungsgesetz verankert worden.
Keyviual Jobcenter Frankfurt