Jobcenter Frankfurt Jobcenter Frankfurt

Schnell zum Antrag auf Grundsicherung: (Arbeitslosengeld 2)
Wichtige Informationen zum AntragZum digitalen Antrag

Hotline Übersicht

Jobcenter Süd p 069 59769-881
Jobcenter Ost p 069 567006-882
Jobcenter West p 069 2171-8883
Jobcenter Nord p 069 59768-884
Jobcenter Höchst p 069 30835-885
Jugendjobcenter p 069 59769-886
Jobcenter Mitte p 069 450923-887
Zentrale Hotline p 069 2171-3493

Organisation

Über die gemeinsame Einrichtung Jobcenter

Das Jobcenter Frankfurt am Main ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Frankfurt am Main und der Stadt Frankfurt am Main. Das Jobcenter betreut und vermittelt alle Personen in Frankfurt am Main, die Arbeitslosengeld II beziehen. Das Jobcenter ist auch Ansprechpartner für Arbeitgeber bei der Prüfung möglicher Einstellungshilfen.

Das Jobcenter ist in die lokalen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Strukturen eingebunden. Die Arbeit des Jobcenters wird durch Gremien gesteuert.

Ein Organigramm des Jobcenters finden Sie hier.

 

Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm

Jobcenter Frankfurt

Trägerversammlung

Die beiden Träger des Jobcenters Frankfurt am Main sind die Agentur für Arbeit Frankfurt am Main und die Stadt Frankfurt am Main. Die gesetzliche Grundlage ist § 44b des zweiten Sozialgesetzbuches (SGBII). Sie tagen in der Trägerversammlung.

Beirat

Der Beirat berät die Geschäftsführung bei der Auswahl und Gestaltung der Eingliederungsinstrumente und -maßnahmen sowie bei der Aufstellung der strategischen Integrationsprogramme, das die Trägerversammlung beschließt.
Die Geschäftsführung ihrerseits informiert den Beirat über die wesentlichen Aktivitäten und Arbeitsergebnisse des Jobcenters.

Der Beirat setzt sich zusammen aus:

  • je einer Vertretung der Träger der gemeinsamen Einrichtung Jobcenter Frankfurt am Main
  • einer Vertretung des Jugend- und Sozialamtes – Fachbereichsleitung Jugend
  • einer Vertretung der Arbeitgeber (VhU)
  • einer Vertretung der Arbeitnehmer (DGB)
  • je einer Vertretung der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer in Frankfurt am Main
  • einer Vertretung der Ortsliga der freien Wohlfahrtspflege (2-jährlich alternierend)
  • einer Vertretung der Wirtschaftsförderung
  • einer Vertretung des Amtes für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main
  • einer Vertretung des Stadtschulamtes
  • drei Vertretern des Ausschusses Soziales und Gesundheit
  • einer Vertretung des Frauenreferates der Stadt Frankfurt am Main
  • die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Keyviual Jobcenter Frankfurt