Jobcenter Frankfurt Jobcenter Frankfurt

Umzug innerhalb von Frankfurt

Jeder Umzug kostet Geld. Das Jobcenter bezahlt den Umzug, wenn er notwendig ist. Wenn Sie umziehen möchten, sprechen Sie vorher mit Ihrem Jobcenter. Erst wenn Ihr Jobcenter Ihrem Umzug zustimmt und die Miete geprüft hat, dürfen Sie den Mietvertrag unterschreiben und umziehen.

Achtung: Wenn das Jobcenter nicht zustimmt und Sie trotzdem eine Wohnung mieten, kann es sein, dass das Jobcenter die Kosten nicht übernimmt.

Beachten Sie deshalb folgende Schritte:

  1. Informieren Sie Ihr jetziges Jobcenter, dass Sie umziehen wollen. Das Jobcenter prüft Ihren Umzugswunsch. Wenn das Jobcenter zustimmt, suchen Sie eine neue Wohnung in Frankfurt am Main. Beachten Sie den Frankfurter Mietspiegel. Die Kaltmiete darf nicht höher sein.
  2. Frankfurter Bürger und Bürgerinnen, die länger als ein Jahr in Frankfurt am Main gemeldet sind, können eine öffentlich geförderte Wohnung (Sozialwohnung) bekommen. Zuständig ist das Amt für Wohnungswesen. Den Antrag finden Sie hier.
    Weitere Informationen finden Sie im Infoblatt.
  3. Wenn Sie eine Wohnung gefunden haben, fragen Sie den Vermieter nach allen Kosten für die Anmietung (z.B .Kaltmiete, Heizung, Stromkosten, Nebenkosten, Kaution).
    Unterschreiben Sie keinen Mietvertrag! Das Jobcenter muss erst zustimmen, dass es die Kosten für Ihre neue Wohnung bezahlt.
  4. Gehen Sie mit dem Mietangebot zu einem Jobcenter in Frankfurt: In Frankfurt gibt es 7 Jobcenter. Es hängt von Ihrer neuen Adresse ab, welches Jobcenter für Sie zuständig ist. Das Jobcenter prüft, ob es die Miete bezahlt.

Das Jobcenter informiert Sie, ob und ab wann Sie den Mietvertrag unterschreiben können.

Wichtig: Personen unter 25 Jahren sollen bei den Eltern wohnen. Nur in besonderen Fällen gibt es Ausnahmen. Das Jobcenter entscheidet darüber. In manchen Fällen wird das Jugendamt der Stadt Frankfurt in die Entscheidung einbezogen.

In dem Merkblatt „Umzug innerhalb von Frankfurt“ finden Sie die Formulare "Frankfurter Mietspiegel" und „Mietangebot“.

Downloads